Wild@Heart - „Rock ’n‘ Roll will save your soul“!

Die Coverband „Wild@Heart“ steht für knackige Gitarrenriffs, treibende Grooves und ausgefeilten Satzgesang. Im Programm der Ruhrpott-Combo finden sich sowohl unsterbliche Rock-Klassiker von Billy Idol, Survivor, AC/DC und Tina Turner, als auch moderne Rocksongs von Pink, Him, den White Stripes und Anastacia. Dabei setzen die erfahrenen Musiker und ihre stimmgewaltige Frontfrau primär auf handgemachte Rockmusik ohne Schnörkel, Midi-Files und doppelten Boden. „Wild@Heart“-Konzerte sind geprägt von unbändiger Spielfreude, technischer Finesse und einer gehörigen Portion Partypower. Somit ist „Wild@Heart“ die ideale Band für alle Kneipen- und Stadtfeste, Bikertreffs, Messen, Festivals und andere Events, die eine Spur mehr Rock ’n‘ Roll vertragen können. Zu „Wild@Heart“ - der Coverband aus Wuppertal - gehören folgende Musiker: Aurora Menzel: Die charmante Lead-Sängerin von „Wild@Heart“ begeistert Konzertbesucher mit ihrem Charisma und ihrer Bühnenpräsenz. Banderfahrung sammelte sie u.a. bei der „Route 66 Rockband“, einer sehr gefragten Coverband aus dem Raum Bocholt. Aurora hat immer eine coole Ansage auf den Lippen und gibt bei Konzerten Vollgas bis zum allerletzten Akkord! Peter Albert: Der erfahrene Keyboarder startete seine musikalische Karriere in der Bochumer Bluesrock-Band „Green Stuff“. Seit über 15 Jahren ist Peter nun ausschließlich als Cover-Musiker unterwegs. Mit der Sauerländer Formation „No Award“ erspielte er sich den ersten Platz beim Bandwettbewerb von Radio 91.2 und rockte anschließend die ausverkaufte Westfalenhalle. Mit Aurora war er fünf Jahre als Tastenmann der „Route 66 Rockband“ unterwegs. Martin Rochowiak: Der Drummer von „Wild@Heart“ ist ein echtes Rock ‘n‘ Roll-Urgestein. Bereits in den 80ern feierte er beachtliche Erfolge mit der Hard-Rock-Combo „Axe Victims“ und spielte u.a. im Vorprogramm von Uli Jon Roth und Golden Earring. Wenn Martin nicht die Trommelstöcke bei „Wild@Heart“ schwingt, agiert er als Taktgeber der Wuppertaler Cover-Formation „Cash Only“. Frank Seidler: Der Wittener Solo-Gitarrist begeistert sich seit vielen Jahren für ehrliche und handgemachte Rockmusik. Im Stil seiner großen Vorbilder Slash, Gary Moore und Joe Satriani kitzelt Frank imponierende Töne aus seiner Gibson und beeindruckt damit Konzertbesucher und Bandmitglieder gleichermaßen. Frank spielte vor „Wild@Heart“ u.a. in den Coverbands „Ich bin wir“ und „All or nothing“. Hartmut Kaukel: Als Rhythmus-Gitarrist von „Wild@Heart“ sorgt Hartmut für den druckvollen Sound. Der Dortmunder versteht sich nicht nur blendend darin, großartige Riffs abzufeuern – mit seiner erfrischenden Art sorgt er auf der Bühne außerdem für ordentlich Stimmung. Zusammen mit Peter und Martin musizierte er bereits bei „Potthard“ – einer von der Originalbesetzung authorisierten „Gotthard“-Tributeband.

Something is wrong.
Instagram token error.
Load More